Der besondere Moment

Aufgenommen in der kleinen Wallachei in der Nähe von Rovinari. Dieser Teil von Rumänien zählt zu den ärmsten Landstrichen in Rumänien. Man sieht immer wieder solche angefangenen Häuser. Wahrscheinlich wird immer weitergearbeitet, wenn wieder Geld da ist. Eine Sekretärin oder Kellner verdient ca. 300 bis 400 € im Monat, wobei man bemerken muss, das Benzin genauso teuer ist, wie bei uns. Die Menschen sind sehr freundlich, fleissig und nehmen sehr viel auf sich, um an Arbeit zu kommen. Das Auto auf dem Bild zeigt mir, das hier jemand morgends zur Arbeit muss.

Manchmal schmerzt es sehr, wenn man sieht, wie sehr diese Menschen eine Verbesserung ihrer Situation wollen. Und was sie auf sich nehmen. Und nichts klappt, weil es fast keine Infrastruktur gibt. Ein Kellner, den wir abends um 22:00 Uhr im Restaurant trafen und der uns schon um 7:00 Uhr das Frühstück gemacht hatte, erklärte uns, das er wegen der Kosten an einem Tag „zwei“ Tage arbeiten würde. So hätte er einmal Anreise gespart. Er wohnte 50 km entfernt, was ca. eine Stunde Anreise bedeutet.

In Craiova fahren alte Strassenbahnen im Schritttempo rum, die aus Leipzig sind. Ich habe noch nie solch verbogenen Strassenbahnschienen gesehen. Die Bahnen schwanken bei der Fahrt hin und her. Ich habe mich nicht getraut einmal damit zu fahren. Eher nicht aus Sicherheitsgründen, mehr weil es so zum Heulen ist.

Ich verstehe die Angst der Menschen in Deutschland vor Rumänen nicht. Es geht allen hier nur um Arbeit. Unser ganzes Pflegesystem wartet nur auf diese Menschen.

(Mai 2013)


0 Antworten auf „Der besondere Moment“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier × fünf =