Dori das Dingo auf grosser Fahrt

Ich kannte mal ein Dorothea und die ist damals für 1 Jahr nach Australien verschwunden. Da habe ich folgenden Text in ihren Blog geschrieben. Um Sie in der Fremde zu ermuntern.

Dori das kleine Dingo auf großer Fahrt

Eines Tage ging Dori das kleine Dingo in seiner kleine Höhle in Düsseldorf Flingern auf und ab und langweilte sich. Schon tagelang liefen immer die gleichen Vormittagsserien im Fernsehen und das ging ihr tierisch auf die Eierstöcke. Da fiel Dori ein, nach Hamburg zu fahren und Didgeridoo zu lernen. Das fand das kleine Dingo Dori eine fabelhafte Idee, wir wissen allerdings nicht warum. Also fing es an, seine kleine Höhle in Düsseldorf Flingern nach Dingen zu durchsuchen, die es mitnehmen wollte und lud alles was es meinte für die Fahrt zu brauchen auf den kleinen Jeep vor dem Haus. Da kam nach kurzer Zeit eine Menge zusammen. Wahrscheinlich wäre Dori nicht weit gekommen, da sich die Achsen des kleinen Jeeps zusehends durch bogen und gleich in einem großen Kladeradatsch mit dem kleinen Jeep zusammenbrechen würden. Dann wäre es nix mit der großen Fahrt geworden und Dori wäre für immer und ewig im dunklen Agentur-Verlies elendiglich eingekerkert geblieben, schrumpelig wie eine Kartoffel geworden und hätte auf ewig Geflacker vor der Augen ertragen müssen von MAC-Monitoren, bei denen man die Bildschirmwiederholfrequenz nicht einstellen kann. Doch dazu kam es nicht, denn alles wurde gut. Dori entschloss sich die Kühltruhe mit den Tiefkühlpizzen wieder in die Höhle in Düsseldorf Flingern zu schieben, denn ihr fiel ein, das sie ja keinen Strom in ihrem Jeep hatte, um den Kühlschrank anzuschließen. Der kleine Jeep konnte aufatmen. Nachdem Dori ihren kleinen Hamster an eine Laterne im Stadtpark angebunden hatte, konnte es losgehen.

Auf der Bolkerstrasse war eine große Baustelle und der Jeep rumpelte und pumpelte und verlor dabei den 6 m hohen Schuhschrank. Hey, jetzt ging die Fahrt erst richtig los und Dori konnte endlich in den dritten Gang schalten. Wie zauste und brauste der Wind an den langen Ohren von Dori, die dabei nach hinten klappten, was verdammt blöd aussah. Sie brauste über die Auffahrt der Theodor-Heuss-Brücke, den Anfang der Theodor-Heuss-Brücke, die Mitte der Theodor-Heuss-Brücke und über das Ende der Theodor-Heuss-Brücke das es ein Freude war, denn so weit war Dori in ihrem gaahaahanzen Leben noch nicht gekommen. Der Jeep war ja nur geliehen und sie sollte ihn schon morgen wieder abliefern. Doch dazu kam es nicht, denn schon am Seestern verfranzte sich Dori das Dingo nach allen Regeln der Kunst. Sie bog nicht erst am Kaarster Kreuz Richtung Norden ab, sondern schon direkt nach der Theodor-Heuss-Brücke. Ein typischer Anfänger Fehler. Der Seestern, der so lustig klingt, ist ein wahres Labyrinth. Blablastrasse rechts zweite Links, Blablastrasse. Wer kennt sie nicht, die Blablastrasse, die man aber nur über die Blablastrasse erreicht, aber nur, wenn man die Blablastrasse überfährt. Dori meisterte das Problem indem sie eine Baustelle mitsamt Baugrube überfuhr. Also eigentlich gegen die Regeln. Die orientalischen Schwarzarbeiter sprangen umher, das es eine Freude war, nur die nicht, die noch im frischen Beton standen. Dori war wieder auf der Spur. Die Reise verlief ab dem Kaarster Kreuz ziemlich langweilig. Amsterdam, Münster, Berlin, Kassel, Emden … und so weiter. Doch dann das Malheur. Hamburg war der zweite Seestern. Während Dori dachte, schon im Elbtunnel zu sein, fuhr sie gerademang in einen Überseecontainer im Hafen. Wegen der langen Fahrerei und der plötzlichen Dunkelheit schlief sie Schwupps für eine Woche ein und wurde erst in Sydney im tiefen Australien wieder wach. Die Hamburger dort sahen ziemlich wild aus mit ihren Baströckchen und ihrem Hula Hula Kram. Da zog Dori das Dingo mit daher gelaufenen Gorillas in den Urwald und lernte leidlich Didgeridoo spielen. Es klang eigentlich eher wie Gefurze, aber das ist ja nicht unser Problem.


0 Antworten auf „Dori das Dingo auf grosser Fahrt“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

Du musst dich anmelden, um einen Kommentar zu schreiben.

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei − eins =